Triathlon-Fest an der „Lagune“

Insgesamt rund 550 Teilnehmer zählten die Organisatoren vom TSV Cottbus am vergangenen Samstag beim Triathlon-Fest an der „Lagune“ in Cottbus. Am Vormittag beim 13. eG-Wohnen-Schülertriathlon kämpften 300 Grundschüler aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis um Medaillen in der Einzelwertung und um die von der eG-Wohnen ausgelobten Geldpreise für die Schulen mit den meisten Startern in Abhängigkeit von der Gesamtschülerzahl. 500,-€ für 22,2 % Beteiligung gingen an die Evangelische Grundschule „Gottfried Forck“, 300,-€ für 15,9 % Beteiligung gewann die Erich-Kästner-Grundschule und noch 200,-€ für 15,2 % Beteiligung bekam die Astrid-Lindgren-Grundschule.

Am Nachmittag beim mittlerweile 27. Cottbuser Triathlon stritten dann die Triathlon-Nachwuchssportler um Landesmeisterschaftsmedaillen. Der TSV Cottbus demonstrierte seine Vormachtstellung in diesem Bereich mit 5 mal Gold, 3 mal Silber und 4 mal Bronze. 

Nach den Nachwuchssportlern übernahmen die erfahreneren Triathleten das Wettkampfareal. Im Rennen über die Supersprintdistanz (400 m Schwimmen, 10 km Radfahren, 2,5 km Laufen) startete der Cottbuser Bahnsprinter Maximilian Levi erstmal seit den Olympischen Spielen wieder in einem Wettkampf und zeigte mit Bestzeit auf der Radstrecke sein Können. In der Endabrechnung kam er auf einen guten 7. Platz.

Am späten Nachmittag trug die Triathlon-Regionalliga ihr letztes Saisonrennen aus. Die Cottbuser Teams erreichten Platz 4 bei den Frauen und Platz 9 bei den Männern, sowie Platz 10 in der Masters-Wertung.  

Ergebnisse unter: https://www.chronobase.de/ergebnisse-uebersicht