Team Lausitz beim ersten Ligarennen auf Platz 5

Unter den bekannt schwierigen Rahmenbedingungen hatte die Triathlon Regionalliga Ost gemeinsam mit den Teams den Entschluss gefasst, den Auftaktduathlon als dezentralen Wettkampf auszutragen. In der Praxis hieß es den Duathlon daheim zu absolvieren und die Hygienevorschriften penibel einzuhalten. Die Frauen des Team Lausitz (TSV Cottbus / Neptun 08 Finsterwalde) konnten somit endlich loslegen und ihr Können unter Beweis stellen. Am Ende sprang Platz 5 heraus und somit ein gutes Auftaktergebnis für das Team Lausitz. Am Start waren Suse Koch (12. Platz in der Einzelwertung), Marit Brand (14.), Kristin Müller (19.) und Annika Müller (25.). Da bereits der Triathlon in Erfurt (Ende Juni) abgesagt wurde, wird voraussichtlich noch einmal die Karte des „dezentralen Kräftemessen“ gezückt. Aber wo ein Wille ist …. 

V.S.